Steinbrück’s Nationalversammlung

Bei mir tauchen immer neue Fragen nach der Intelligenz von Steinbrück und seinen Mitarbeitern auf. Folgendes Zitat von dem Sprecher von Steinbrück habe ich auf der Webseite der Zeitung „Die Welt“ gefunden:

„Mit keiner Silbe und keinem Vergleich hat sich der Minister despektierlich gegenüber der Schweiz und ihren Bürgerinnen und Bürger verhalten. (…) Dass Mitglieder ihrer Nationalversammlung meinen, den bösen Deutschen zu entdecken, wenn man darüber diskutiert, ob es klug ist, OECD-Regeln anzuwenden oder nicht, das überrascht mich sehr.“ (Torsten Albig, Sprecher von Steinbrück)

Nationalversammlung? Wie kommt der denn darauf ? Zuerst weiss Steinbrück nicht, dass Ouagadougou eine Stadt ist und nicht ein Land (oder mit Absicht ein Land mit einem Land verglichen hat) und jetzt? Jetzt hat der Sprecher von Steinbrück sich noch nicht mal informiert, wie man das Parlament in der Schweiz nennt.  Dabei hätte er doch drei Möglichkeiten gehabt: Bundesversammlung, Nationalrat, Ständerat …

Ist das mangelnde Bildung ? Mangelnde Vorbereitung ? Oder wieder mal Absicht ? Denn, das Parlament in Ouagadougou, also das Parlament von Burkina Faso, dessen Hauptstadt Ouagadougou ist, heisst NATIONALVERSAMMLUNG.

Wie bescheuert, oder diplomatisch ungeschickt muss man denn sein?

Comments are closed.