Gastro-Tip: City Beach Basel

So, jetzt hat also auch der City Beach in Basel überlebt. Der City Beach dort ist wohl eher eine Art „Sky Beach“, da er günstig gelegen ist auf dem obersten Parkdeck des Parkhauses an der Messe. Per öffentlichem Verkehr gelangt Ihr am besten mit der 1 oder 2 ab Hauptbahnhof Richtung Basel Bad Bhf oder Messe und geht ein Stückchen Richtung Ramada Hotel und dann rechts ins Parkhaus rein in den 9.Stock (Gesamter Fussmarsch ca. 7 Minuten).

Oben angekommen erwartet Euch eine riesige Sandfläche, die auch in grossen Teilen miz Planken übersät ist.Aber, im Gegensatz zum Zürcher Gegenstück, gibt es auch einen wirklich grossen Beach, voll mit Fatboy-Kissen, Loungestühlen und Liegen. Dazu gibt es noch ein ca 15 x 4 m grossen Pool und einen kleinen Whirlpool. Ach ja, ein kleines Beachsoccer Feld haben die Organisatoren, die Luzerner Brüder Achermann, auch vorgesehen. Auf dem sollen in einem kleinen Turnier Top-Fussballer antreteten, unter anderem hat sich anscheinend auch Zinedine Zidane angesagt … also schaut regelmässig auf deren Homepage.

Auf der negativen Seite kann man noch erwähnen, dass die Promidichte in Basel um einiges geringer ist, als in Zürich. Keine Whitney Toyloy, keine Sheril Leeman, sondern der Fussballer Adrian Knup und – wie mir geflüstert wurde – der Direktor der Art Basel.

Insgesamt, hat man in Basel ein gelungenes Beach Feeling. Die Fläche ist auch knapp 5 mal so gross wie in Zürich. Die Preise sind niedriger, dafür trifft man hier auch nicht die „High Society“, sondern eher das „normale“ Partyvolk (insofern ich mir das Urteil als Zürcher Partygänger erlauben kann).

Normalerweise ist der City Beach in Basel zwischen 11h30 and 24h geöffnet, bei Regen aber, macht der Beach Club nicht auf. Um zu schauen, ob er wirklich offen hat, geht doch auf die Webseite vom Beach Club selbst (Link siehe oben).

Also, viel Spass und wenn Ihr Feedback habt, lasst es uns wissen 😉

Comments are closed.