Gastro-Tip: Hechtplatz

Gestern war die offizielle Eröffnung der Bar des Hechtplatz Theater und die ganze Zürcher Szene war dort. Von Barbesitzern, über Miss Schweiz 1997 und Miss Schweiz 2001, bis hin zu normalen Menschen wie Du und ich war dort alles vertreten. Der Hechtplatz ist vom Bellevue her ganz einfach in 2 Minuten zu Fuss aus zu erreichen und es erwartet einen gemütliche Strassenkaffee-Atmosphäre.

Tanja Gutmann kann hierher ihren neuen Freund ausführen, Jennifer Ann Gerber kann ungestört mit einem korpulente Glatzköpfigen flirten (wer dann da wirklich mit wem flirtet sei mal dahin gestellt), manche können am Brunnen plantschen und wieder andere bringen ihre Hunde mit auf die Pirsch.

Aus der Erfahrung der letzten Jahre erlebt der Hechtplatz hauptsächlich bei Grossveranstaltungen seine Blüte. Letztes Jahr war dies die gesamte EM Zeit aber auch die Streetparade. Dieses Jahr, mit einer Eröffnung am 18.Juni ist die Saison ja schon eigentlich fast vorbei … ausser man baut – so wie wir alle – auf einen laaaaaangen Sommer bis in den Herbst hinein.

Kurzum, der Hechtplatz ist ein angenehmes – aber kein stilles – Örtchen. Das stille Örtchen hingegen ist wirklich schwer zu finden. Man wird am Hechtplatz nicht immer so eine Atmosphäre haben wie bei der Eröffnung, bei der Streetparade und am Closing (wann das ist werde ich dann noch später mitteilen), aber ein nettes Cafe mitten in der Stadt zum Seelebaumeln lassen und mit ein bisschen Südlänmediteranem Flair das findet ihr hier auf jeden Fall.

Comments are closed.