200 000 Deutsche in der Schweiz

„200 000 Deutsche in der Schweiz“ so lautete eine Email, die mir heute morgen um 7h30 bei Facebook in meinen Posteingang flatterte. Ja, OK. Es sind zwar schon mittlerweile ein paar mehr, aber so ungefähr haut das wohl schon hin. Aber, warum bekomme ich denn von jemanden mit dem Namen Bruno Müller-Reichen so eine Nachricht ? Na gut, ich habe eine Gruppe auf Facebook damit befasst und ich schreibe ja auch mehr oder weniger fleissig hier entsprechende Artikel, aber einen Müller-Reichen ? Von dem habe ich noch nichts gehört.

Also gut, ich habe dann also mal diese Email geöffnet … und dann … habe ich nicht schlecht gestaunt. Da sind tatsächlich alle Argumente aufgegriffen, die man auch in den Tiraden vom Blick lesen kann. Seid Ihr schon neugierig ? Na gut, also bevor ich mich dann über die Email auslasse, hier mal eine Kopie davon:

das sind 200000 zu viel!
Wo habt ihr Deutsche power? Etwa mit Harz4, dem Verwöhnprogramm für Arbeitslose. Warum wandern so viele zu uns in die Schweiz aus? Hey bei uns in Switzerland brauchst du Kohle. Die ersten Gummihälse sind wieder auf dem Heimweg, wo sie hingehören. Die Andern ekeln wir raus. Was Deutsche früher arbeitsmässig geleistet haben und was sie jetzt sind, ist ein riesen Unterschied. Heute ist Deutschland ein nichts. Also ihr arogantes Pack, bleibt wo ihr seid. vor allem fern von der Schweiz. die ist eine nummer zu gross für euch!

Hier also mein Kommentar in Form eines offenen Briefes, da ich ja gerne dem  Herrn Müller-Reichen einige Sachen ins rechte Licht rücke:

Also, also Lieber Herr Müller-Reichen,

warum regen Sie sich denn über diese paar Deutschen so auf? Wir sind doch gar nicht so schlimm, wie Sie uns hier darstellen. Und ausserdem sind wir viel mehr. Ende Dezember 2008 waren wir nicht nur 200 000 sondern www.wupoint.com schon mehr als 230 000.

Wissen Sie was Herr Müller-Reichen? Wir haben sehr viel Power. Weitaus mehr Power als viele der Mitbürger hier in der Schweiz. Wir sind meist gut ausgebildet und kurbeln Ihre Schweizerische Wirtschaft an: das Gesundheitswesen, die Gastronomie und die Hotellerie, die Banken, das Transportwesen … was würden Sie denn ohne uns Deutschen schon machen ?

Hartz 4 nennen Sie ein Verwöhnprogramm für Arbeitslose? Wissen Sie wie hoch der Hartz IV (nicht „4“ … wissen Sie, wir Deutschen können sogar Lateinische Zahlen … können Sie auch Latein Herr Müller-Reichen ? Wissen Sie, für was das CH auf den Schweizerischen Autokennzeichen steht?), der Hartz IV Satz liegt ? Das sind 360 EUR im Monat also ca 12 EUR am Tag oder 19 CHF. Wenn Sie 2 mal am Tag in Zürich Tram fahren wollen zahlen Sie ja schon mehr Herr Müller-Reichen. Luxus ? Wenn Sie das Luxus nennen, dann waren Sie auch noch nie in der Migros einkaufen.

Die Schweiz ist also eine Nummer zu gross für uns ? Weil die Schweizer viel leistungsstärker sind als die Deutschen in der Schweiz ? Wir sind arrogant und Gummihälse ? Und … rausekeln wollen Sie uns ? Na dann wünsche ich Ihnen dann doch mal viel Spass dabei. Kein funktionierendes Gesundheitssystem mehr, keine Deutschen Touristen, die Geld bringen und kein Bankensystem, welches durch seine Attraktivität Geld anzieht. Was, ja was würde dann noch übrigbleiben, wenn Sie Ihren wichtigsten Wirtschaftsfaktor rausekeln würden, Herr Müller-Reichen.

Einen guten Rat zum Schluss: Vielleicht sollten Sie anstatt den BLICK, dessen Chef übrigens auch ein Deutscher ist, zu lesen, mal rausgehen und einfach eine Stange mit einem Deutschen trinken. Und dann sollten Sie sich darüber freuen, dass Ihr schönes Land so viele gutmütige, hart arbeitende, nette Leute anziehen kann. Ein Reichtum, von dem auch Sie profitieren können.

Mit besten Grüssen

Ihr didsch.ch Team


Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>