Deutsche beliebter als Schweizer

Diese Umfrage scheint der Schweizer Seele des „Blicks am Abend“ sehr weh zu tun: Expedia hat eine Umfrage unter knapp 4 500 Hotelmanagern in 27 Ländern durchgeführt. Und was ist da

bei rausgekommen ? Deutsche sind beliebter als Schweizer. Befragt wurden die Hotelmanager über ein „Ranking“ in den Kategorien Grosszügigkeit, Kleidungsstil, Beschwerdefreudigkeit, Sauberkeit, ruhiges Benehmen, Höflichkeit und Sprachkenntnisse. Deutschland wurde in dieser Rangliste 4. und damit einen Platz vor Schweizerischen Touristen.

In seiner typisch-polemischen Art schiesst der Blick dann wieder einmal mit Vorurteilen um sich, wo ich mich gefragt habe, warum die Jungs in der Dusourstrasse in Zürich glauben, dass Deutsche-Bashing immer noch mehr Auflage bringt. Da Ihr es mir nicht glauben würdet, wenn ich es einfach hier schreiben würdet, habe ich Euch den Ausschnitt aus dem Artikel hier unten hin“geposted“. Also, lest mal für Euch selbst:

Versteht es doch endlich Ihr armen, frustrierten, neidischen Hetzer hier im Lande. Was soll das? 4 500 Hotelmanager sehen das alles anders als Ihr. Die sehen sogar Deutsche besser als Schweizer. Warum gewöhnt Ihr Euch nicht endlich dran und versucht eher mit Integration Geld zu verdienen als mit Hetze aus der untersten Schublade.  OK, wir schlagen Euch ein Unentschieden vor und machen jetzt einfach mal Briten-Bashing zusammen. Das macht viel mehr Spass und die allermeisten verstehen es am Anfang noch nicht einmal. Bis dann irgendwann mal die Britischen Medien dazwischen Western union point kommen und zurückschlagen. Aber damit kommen wir dann auch noch zurecht.

So, und hier dann auch nochmal kurz die Rangliste:

(Quelle: Blick am Abend)

PS: Vielleicht ist das mit dem Briten-Bashing doch keine ganz so gute Idee … die stehen ja noch weiter vorne … Wie wäre es mit den Belgiern ? Die sind so klein und können sich nicht wehren und ausserdem haben die die Schweiz ja auch noch nicht auf irgendeine graue Liste gestellt.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>