Affenhitze in der Schweiz

Ihr habt es sicherlich auch gemerkt: es hat in den letzten paar Tagen keine neuen Artikel auf didsch.ch gegeben. Das hat nichts damit zu tun, dass die Deutschen in der Schweiz untergegangen sind. Nein! didsch war es einfach zu warm, neben der Arbeit, auch in anderen Internetforen, Literatur und andere Quellen zu stöbern. didsch geht raus.

Gestern zog es mich erst an den oberen Letten. Als ich dort gegen 18h30 eintraf, da waren dann Zustände, wie zu besten Zeiten in El Arenal auf der Avenida de Balneario, den Deutschen natürlich besser bekannt als „Ballermann“. Da waren so viele Menschen, alle mit nackten Oberkörpern und kein freies Plätzchen … also kein ausreichendes. Die einzige Chance wäre gewesen, sich fett mit Sonnencreme einzuschmieren und dann zwischen die Fleischklopse zu zwängen. Da muss man dann nur noch aufpassen, dass man selbst wieder rausflutscht.

Danach ging es dann weiter zum rundfunk.fm. Da war es zwar voll, aber nicht so voll, wie noch am Wochenende. Die Türsteher waren sehr freundlich aber bestimmt: Sie wollten unbedingt in die Taschen reinschauen. Dort fanden sie dann auch Steine des Anstosses: Halb gefüllte Trinkflaschen. Da wir dort ja nicht am Flughafen waren, durften die „Bouncer“ uns die Flaschen ja nicht abnehmen, aber wir bekamen ein nettes „Aber die Flasche lasst Ihr in der Tasche, während Ihr hier seid“ mit auf den Weg. Na klar, wir haben unseren Mojito gleich ins Landesmuseum mitgenommen 🙂

Ein sonniges Wochenende wünscht Euch didsch.ch


Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>