Müller-Reichen schlägt wieder zu

Mein guter Freund, Bruno Müller-Reichen, hat tatsächlich wieder zugeschlagen. Wenn ich so die Argumente lese, die der Herr Müller-Reichen hier von sich gibt, da stellen sich meine Nackenhaare hoch. Es zeigt aber wieder mal, wie ignorant viele Schweizer (von denen Herr Müller-Reichen ein Prototyp ist) doch sind. Ich möchte hier aber auch ausdrücklich klarstellen, dass die meisten Schweizer uns Deutschen in der Schweiz sehr, sehr positiv gegenüber stehen.

Ich möchte Euch nicht länger auf die Folter spannen. Hier ist der neueste Leckerbissen von Müller-Reichen (ab jetzt nur noch BMR … das ist sonst zu umständlich, den Namen immer wieder schreiben zu müssen):

Eines voraus, ich lese Grundsätzlich keinen Blick, das Niveau ist mir einfach zu primitiv. Ihr seid meist gut ausgebildet?…. na ja, laut der letzten Pisa-Studie ist die Schweiz an erster Stelle, und Deutschland abgeschlagen ein paar Ränge dahinter.
360 euro Hartz IV ist zu viel Geld. Arbeitslose die nicht unmittelbar einen Job finden, sollten in Arbeitsprogrammen erfasst werden und Geld auf Grund ihres Einsatzes erhalten. Ausländische Arbeitslose in der Schweiz sollten nach spätestens 3Monaten in ihre Heimat abgeschoben werden.
Tatsache ist auch, dass schweizer Firmen unter deutschem Management in den Sand gesetzt wurden. Deutsche sind also mitverantwortlich, dass in der Schweiz die Arbeitslosigkeit steigt.
Übrigens haben wir in unserer Umgebung viele deutsche Arbeitslose, letzte Woche haben wir zwei unbrauchbare aus unserer Firma geschmissen.Die sollen wir nun durchfüttern? neee……
Es gibt wohl kaum ein Land auf der Welt, das ein funktionierendes Gesundheitssystem hat, also da gibts keine Punkte für euch.

Wer braucht denn heute noch Latein, ausser vielleicht Akademiker?
Seit ihr in den alten römischen Verträgen hängen geblieben?

Tatsache ist, die Deutschen sind in der Schweiz sehr unbeliebt. Das sagen übrigens auch Umfragen!
Aroganz, Überheblichkeit, die Köpfe in Dinge stecken die sie nichts angehen, hinterlassen überall sauereien statt aufzuräumen,stellen ansprüche auf die sie kein Recht haben….. und und

Wenn man nun noch die geschichtliche Vergangenheit anschaut, sprich 2.Weltkrieg,habt ihr bis heute nichts daraus gelernt.

Also, lieber 10 andere Ausländer, als ein Deutscher!

So, also der Wortlaut von BMR.

Also, wie letztes Mal werde ich mal wieder einen offenen Brief zurückschreiben.

Herr Müller-Reichen,

leider muss ich Ihnen das „sehr geehrter“ ab jetzt verweigern, weil die Worte, die Sie wählen, wirklich aus der untersten Schublade sind.

Wenn ich so lese, was Sie schreiben, da kann ich mir denken, was einer der Gründe Ihrer so tiefen Abneigung gegen Deutsche sein muss. In Ihnen muss ein tiefes Minderwertigkeitsgefühl stecken. Sehr deutlich kann man das an den sehr vielen ortographischen Fehlern in Ihrer Nachricht erkennen. Das Deutsche ist halt nicht Ihre Sprache und das trifft Sie wohl sehr hart.

Obwohl der BLICK, wie übrigens auch die Gratiszeitung 20 Minuten, Vorurteile gegenüber Deutschen schürt, sollten Sie jedoch schon einmal einen Blick in den BLICK werfen. Dort werden Sie nämlich viele Informationen, die meine Argumente unterstützen und die Ihrigen widerlegen, finden. Also frage ich mich, ob Sie überhaupt Zeitung lesen oder nur irgendwelche ausländerfeindlichen Pamphlete der SVP?

Lesen Sie doch mal den BLICK. Kommen Sie schon. Sie werden tatsächlich was lernen. Und, der folgende Ausschnitt ist aus den Anfängen der Kreditkrise:

Zum Thema „gut ausgebildet“  heisst es:

Die Schweiz erlebt eine neue Art der Zuwanderung, jene der Hochqualifizierten. Mittlerweile besitzen 58 Prozent der Immigranten einen Hochschulabschluss. Und 60 Prozent der Führungskräfte von börsenkotierten Schweizer Firmen stammen aus dem Ausland.

Zum Thema die Deutschen profitieren nur vom Schweizer Sozialsystem, schreibt man:

Denn die zugezogenen EU-Bürger zahlen mit ihren hohen Löhnen mehr in die AHV ein, als sie beziehen: Während sie insgesamt für rund 19 Prozent der Beiträge an AHV und IV aufkommen, ist ihr Anteil an den Renten, welche die Sozialversicherungen auszahlen, deutlich geringer: 15 Prozent.

Die Ausländer finanzieren so wohl eher die Schweizerischen Arbeitslosen als umgekehrt.

Leider Herr Müller-Reichen sind Ihre Abneigungsäusserungen voll von uninformierten Halbwahrheiten, die auf irgendwelcher Hetze beruhen, die Sie irgendwo aufgeschnappt haben. Wenn Sie sagen, der BLICK sei zu primitiv und Sie sind nicht einmal in der Lage zu differenzieren, dann Herr Müller-Reichen sind Sie primitiv … und ehrlich gesagt auch nicht sehr gebildet.

Ich hoffe, Sie haben auch einen wunderschönen Schweizerischen Nationalfeiertag gefeiert. Haben Sie mit Ihren Genossen von der SVP am Rütli gefeiert ? Wussten Sie eigentlich, dass der 1.August 1292 gar nicht die Gründung der Eidgenossenschaft war? Naja, das können Sie dann ja mal von einem Deutschen in der Schweiz lernen. Schauen Sie mal in diesen Artikel.

Viel lehrreiches Lesen wünscht Ihnen

Ihr didsch.ch Team


Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>