Dieter Bohlen kommt … nicht

Na, endlich mal eine gute Nachricht … Dieter Bohlen kommt nicht in die Schweiz. Das berichten mehrere Zeitungen gleichzeitig.

Sollen wir darüber wirklich traurig sein ?

Die Schweizer wird es freuen, eine solch schillernde Persönlichkeit nicht in Ihrem Land ertragen zu müssen. Wie man ihn kennt, hätte der Bohlen kein Blatt vor den Mund genommen und gnadenlos alle das gesagt, was ihm hier nicht passt. Und so, wie man ihn kennt, hätte er ne Menge zu sagen. Da es hier in der Schweiz ja eine Promidichte gibt, wie die Häuserdichte in der Pampa, und Miss Schweiz die Mega -„A“ Prominente ist, da wird jemand wie der Bohlen gleich ganz ganz weit nach oben auf die Liste geschleudert.

Die Schweizer wird es auch noch aus einem anderen Grund freuen, dass sich Dieter Bohlen gegen die Schweiz entschieden hat, sondern für Deutschland. Er sagt, dass ihm die Schweiz zu spiessig ist und er trotzdem lieber in Deutschland seine Steuern zahlt. Da keimt doch in vielen der militanten Deutschen-Hasser wieder die Hoffnung, dass viele unserer Landsmänner und -frauen seinem Beispiel folgen.

Die Deutschen in der Schweiz sollten der Ablehnung eigentlich mit einem weinenden Auge begegnen, weil ein Typ wie Bohlen vielleicht doch ein bisschen neuen Wind in die Deutsch-Schweizerischen Beziehungen bringen könnte. Darum müssen wir uns nun halt selber kümmern.

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>