Steinbrück in den UBS Verwaltungsrat

Das war für mich heute die Nachricht des Tages. Die UBS denkt echt laut darüber nach, Steinbrück in ihren Verwaltungsrat einzuwählen.

Aber Moment mal, da war doch noch was

? Richtig! Es war doch der Steinbrück, der mitten in der Finanzkrise auch noch den Finanzplatz Schweiz aufgewirbelt hat, indem er die Peitsche rausgeholt hat und General Custer gespielt hat.

Steinbrück hat die Schweiz erst auf die Schwarze, dann auf die Grau Liste der Steueroasen setzen lassen und hat en passant mal die Steueroasen von Grossbritannien und den USA links liegen lassen.

Steinbrück hat damit nicht nur dem Schweizerischen Staat geschadet, sondern auch der UBS selber, die sich daraufhin einem riesigen Kampf, vor allem dann auch gegen die US-amerikanischen Behörden ausgesetzt sah. Die Aktionäre hat die Finanzkrise zwischenzeitlich bis zu 90% ihres Vermögens gekostet.

Wenn man die Geschichte mal aus dieser Perspektive betrachtet, hat Steinbrück die UBS Aktionäre eine riesige Menge Geld gekostet. Und jetzt schlägt ein Headhunter vor, genau eben diesen Steinbrück als Aktionärsvertreter einzusetzen? Würdet Ihr den Steinbrück wirklich in den Verwaltungsrat der UBS wählen, wenn Ihr könntet? Meines Erachtens ist das ein total abwegiger Vorschlag … Berater halt …

Leave a Reply

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>