Deutsche Arbeitslose in der Schweiz

Da schürt die SVP die Angst davor, dass Deutsche Arbeitslose das Geld aus den Töpfen der Arbeitslosenversicherung plündern und nun kommt das SECO mit diesen Horrorzahlen raus.

Die Arbeitslosequote in der Schweiz ist von 4.0% auf 4,4% hinaufgeschnellt.

Von den Arbeitslosen waren knapp 100 000 Schweizer und knapp 80 000 Ausländer.Verhältnismässig sind also mehr Ausländer arbeitslos als Schweizer.

Die interessanten Zahlen folgen aber nun: Unter den Ausländergruppen, lag die Arbeitslosigkeit von Menschen aus dem Westbalkan (also dem ehemaligen Jugoslawien) bei 10,2%, bei Portugiesen liegt sie bei 8,5% und Franzosen immer noch 6,2% … Unter den Deutschen und Österreichern liegt die Quote zwischen 4,2% und 4,5 % also ziemlich nahe dem Durchschnitt.

Wenn man den Saisonalitätsfaktor herausrechnet (also die ganzen Bauarbeiter), dann sieht das Ganze noch besser aus … das besagen die Informationen der NZZ: Schweizer 2,7%, Deutsche 3,4%, Franzosen 5,2%, Portugiesen 6,2% und Ex-Jugoslawen 8,6%.

Also, wer auch immer behauptet, die Deutschen belasteten die Arbeitslosenversicherung übermässig, wird hiermit der Unkenntnis gestraft.

Comments are closed.