Medien-Schlammschacht SVP gegen Uni

Die Schlammschacht zwischen Professoren der Uni und der Zürcher SVP, von der didsch ja schon berichtet hat, geht in die mittlerweile wohl dritte Runde:

In einer Anzeige stellt sich die SVP als die Partei der „Gewöhnlichen“ dar und nimmt den Kampf gegen die „hohen Professoren“ auf. Ob Deutsche eine Rasse seien, oder die Anzeige der Professoren von Linken oder Marxisten geschrieben sei, fragt dort die SVP. Das Inserat endet mit dem Satz „Wir wussten bisher gar nicht, dass die internationale Welt in Deutschland aufhört“.

Es geht um Filz an der Uni Zürich. Dort werden nach Ansicht zu viele Deutsche berufen. Das stört die SVP so sehr, dass sie beträchtliche Ressourcen dafür aufwendet, diese Position zu verteidigen. Ob es Sinn macht, sich im Kampf um Wählerstimmen eine Anti-Deutsche Haltung auf die Fahne zu schreiben, bleibt abzuwarten.

Wer sich noch eine humorvoll-bissige Haltung in dieser Schlammschlacht zu Gemüte führen möchte, der lese den Artikel im Tagesanzeiger oder bei unserem Kollegen von der Blogwiese.

Comments are closed.