Fatih Akin im Kino Xenix in Zürich

Fatih Akin ist im Moment sicher der hellste Stern am deutschen Filmhimmel – und an der deutschen Kinokasse. Der Hamburger aus Altona mit türkischen Wurzeln schafft es immer wieder von neuem, mit seinem multikulturellen Universum und einer anscheinend unerschöpflichen filmischen Phantasie das Publikum ins Kino zu locken und, einmal dort, zu verzaubern.

Ob in Deutschland oder in Istanbul, in seinen Filmen liegen die kleinen Gesten und das grosse Chaos immer nahe beieinander.

Das ist im April im Kino Xenix in Zürich zu überprüfen: Hier sind sämtliche abendfüllenden Spiel- und Dokumentarfilme des deutschen Alleskönners zu sehen. Und einige, bei denen er vor der Kamera steht, für die er das Drehbuch geschrieben oder die er produziert hat.

Das Kino Xenix findet Ihr hier.

Kleine Anekdote: nebenan in der Bar, da haben sie mir letztes Jahr mal gesagt – nachdem ich meine Drink auf Hochdeutsch bestellt hatte – ich solle dann wiederkommen, wenn ich das auch auf Schwizerdütsch könne. Bodenlose Frechheit …

Also, schaut Euch die Filme im Kino an, und geht dann irgendwo auf der Langstrasse einen trinken … so könnt Ihr beides geniessen … einen tollen Film und einen Drink ohne Ärger. Aber vielleicht hat sich die Bar-Staff ja mittlerweile schon wieder ein bisschen beruhigt.

Comments are closed.