Heute mittag im Restaurant Neumühle in Baar

Heute mittag waren wir im Restaurant Neumühle in Baar. Wir haben eine Wohnung besichtigt und sind deshalb relativ früh – so gegen 11h30 – dort eingetroffen. Wir waren die ersten Gäste.

Wir sagten, dass wir gerne zu Mittag essen würden und das wir uns ja dann wohl einfach einen Tisach aussuchen könnte. Dann sagte der Geschäftsführer dort: „Wenn Sie nicht reserviert haben, dann nicht“. Frei waren dann nur noch 2 Zweiertische in der Nähe der Toiletten. Gegen 12h30 waren wir mit dem Essen fertig … und siehe da … es waren immer noch die meisten Tische unbesetzt … Mich hat das ein bisschen enttäuscht. Ich hätte schon gerne am Fenster gesessen, vor allem weil ja die Aschewolke auch schon den Himmel über der Schweiz verdunkelt. (Wenn schon nicht wirklich, dann immerhin doch gefühlt.)

Ach ja, wir hatten dann noch ein Tagesmenü und einen Fitness-Teller.

Wenn ich das Wort Fitness-Teller höre, dann denke ich in aller erster Linie an etwas Gesundes. Aber im Cafe Neumühle in Baar wurde ich heute eines besseren belehrt. Der Fitness Teller im Cafe Neumühle kam mit einem Wiener Schnitzel, einem Wiener Schnitzel, das nicht nur vor Fett triefte, sondern auch danach schmeckte.

Auf die obligatorische Frage des Kellners, ob es denn geschmeckt habe, sagte ich, dass der Fitness-Teller doch sehr fettig gewesen sein und dass das doch ungewöhnlich sei. Da wurde ich darauf hingewiesen, dass ein Fitness Teller ja kein Gesundheitsteller sei. Das sei ein Unterschied. Fitness Teller gäbe es ja auch mit Entrecote und mit Fisch und so. Ah ja, dachte ich so bei mir … wo genau liegt der Unterschied zwischen „fit“ und „gesund“. Nur wenn ich „gesund“ bin, bin ich auch „fit“. Und eins ist für mich ganz klar: Mit einem richtig fettigen Wiener Schnitzel bin ich zumindest am Nachmittag nicht mehr so richtig FIT. Naja, dann müssen wir halt das nächste mal was anderes nehmen, damit wir um eine solche Diskussion herumkommen.

Comments are closed.