Nena Konzert in Zürich – 18 April 2010

Ich gehe ja nicht sehr häufig auf Live Konzerte. Das ist irgendwie genauso, wie mit Formel 1 Rennen oder Fussballspielen.

Die sieht man auch am besten zu Hause, weil es dort den besseren Sound, die bessere Sicht und das bessere Bier gibt. Aber, man hat daheim keine Atmosphäre.

Da ich aber zu einem neuen Nena Fan geworden bin … dafür musste Nena allerdings auch erstmal 50 werden … sind wir auf’s Nena Konzert im Hallenstadion Zürich gegangen.

Foto: Jule Elsener

Foto: Jule Elsener

Als Supporting Act hatte Nena den Israeli Aviv Geffen mitgebracht. Aviv Geffen ist zwar in Israel ein Superstar, der es wohl mit Nena an Bekanntheit und Berühmtheit in seinem Heimatland aufnehmen kann, in Zürich allerdings hat er kein besonders gutes Bild abgegeben und nicht wenige der Zuschauer waren am Ende froh, dass seine „Show“ (er sass mit einer Gitarre auf dem Schoss auf einem Barhocker) dann nach 20 Minuten glücklicherweise schon vorbei war.

Nena verstand es dann in typischer Neue Deutsche Welle Manier, das etwas desillusionierte Publikum dann schnell auf ihre Seite zu bringen.

Die Scheinwerferdes Bühnenbildes (und das Bühnenbild bestand nur aus Scheinwerfern) schickte farbige Blitze in die Zuschauer und Nena tanzte wie eine 30 jährige die Bretter rauf und runter. Alte und neue Hits spielte Nena rauf und runter und lieferte über 2.5 Stunden eine typische Nena Show ab.

Die jüngsten Zuschauer waren so ungefähr 3 Jahre alt und die ältesten hatten wohl schon über 60 Lenze auf dem Buckel und alle gingen leicht beschwingt und „99 Luftballons“ summend heim. Ein tolle Abend für echte Nena Fans.

Foto: Jule Elsener

Foto: Jule Elsener

Comments are closed.