Die Situation in der Türkei

Der Putsch in der Türkei wirft für mich immer noch Fragen auf:

Warum war der Putsch so dilettantisch ? Warum waren nur so wenige Soldaten dabei ?

Laut Wikipedia haben die türkischen Streitkräfte mehr als 600.000 Mitglieder. Wenn man den Zeitungen trauen kann, sind aber „nur“ ca 6.000 Militärs verhaftet worden. Hat also nur ca 1% der Strietkräfte an diesem Putsch teilgenommen ? Das heisst ja, dass 99% der türkischen Soldaten gegen die Putschisten hätten kämpfen können. Würdet Ihr Euer Leben mit solchen Stärkeverhältnissen riskieren ? Ganz ehrlich ? Ich nicht.

Jeder vernünftige Militär hätte einen solchen Angriff nicht gewagt. Ausser er wäre eh gestorben und dann lieber im Kampf. Das ist allerdings auch nicht geschehen.

Das lässt für mich als einzige Schlussfolgerung zu, dass dieser Putsch von vorne bis hinten durch die AKP inszeniert wurde. Weil, die Erdogan tatsächlich der einzige ist, der jetzt davon profitiert. Er hat von seinen Wählern und Unterstützern in ihrem überschwenglichen Übermut alle Freiheiten erhalten, das Land zu „säubern“.

„Säubern“, „Säuberungen“ … diese Worte habe ich auch in einem geopolitischen Kontext schon einmal gehört … bedeuten tut das meist aber nichts Gutes. Und Erdogan stellt sich jetzt in eine Reihe mit vielen anderen „Säuberern“ der Weltgeschichte. Hoffentlich besinnt sich dieser Mann dann am Ende doch noch eines Guten, oder vielleicht, vielleicht, hoffentlich wachen die Türken in aller Welt auf von Ihrem Erdogan Albtraum bevor es für die Türkei endgültig zu spät ist.

Comments are closed.